Weiterbildung

Kontakt

RÜCKSICHT
Ganzheitliches Augentraining
Gisela Wenzel
Am Schlossgarten 39
D-26122 Oldenburg

Weiterbildung, Seminare, Schulungen

Ich biete Elemente meiner unterschiedlichen Programme als fachspezifische Fortbildung an, die sich an Praxen, Lerntherapeuten, Ergotherapeuten, Apotheker und Optiker richtet.

Mit einer solchen Fortbildung werden Ihnen die fachlichen Grundlagen und Übungen vermittelt, die Sie bei Ihren Kunden und Klienten bedarfsorientiert anwenden können.

Jede Fortbildung wird individuell konzipiert. Sie setzt sich zusammen aus einem Theorie- und Praxisteil.

Aktuelle Themen:

1. Augen-Coach

für Mitarbeiter in Unternehmen 
zur Wissensvermittlung und Training im Unternehmen

Kursangebot:
Die Fortbildung zum „Augen-Coach“ richtet sich an Mitarbeiter, die in der betrieblichen Gesundheitspflege engagiert sind, zum Beispiel die Fachkraft für Arbeitssicherheit. Nach diesem Kurs sind die Teilnehmenden in der Lage, Augen- und Entspannungstrainings im Betrieb durchzuführen. Neben den theoretischen Inhalten als Basis besteht ein Großteil der Qualifizierungen in praktischen Übungen.

Zielgruppen:
Mitarbeiter im Unternehmen, Fachkraft für Arbeitssicherheit

Zielsetzung:
Ausgewählte Mitarbeiter fundiert auszubilden, sodass diese ein zielgenaues und bedarfsorientiertes Training und eine individuelle Begleitung durchführen können.

Inhalte:                                     

1. Theorie

  • Erwartungen, Ziele, Möglichkeiten
  • Anatomie und Neurophysiologie des Auges, visuelle Wahrnehmung
  • Ergonomie (Arbeitsplatzgestaltung, Beleuchtung, optische Hilfsmittel)
  • Beeinträchtigungen und Störungen (Abgrenzung)

2. Praktische Übungen

  • Augen- und Sehtraining: Augenmuskeltraining, Entspannungstechniken etc.
  • Übungen zur Entspannung der Schulter-, und Nackenmuskulatur

2. Besser sehen – Besser lernen

Kursangebot:

Eine gezielte Frühförderung kann Sehstörungen im Kindesalter vorbeugen. In dieser Fortbildung lernen Lehrer, Ergotherapeuten und Physiotherapeuten, Auffälligkeiten im Zusammenhang mit dem Sehvermögen im Kindesalter zu entdecken.

Der Schulalltag erfordert eine hohe Aufmerksamkeit und konzentriertes Sehen. Strapazierte Augen können gerade bei Kindern zu Lese-/Rechtschreibschwäche, allgemeiner Leistungsschwäche, Verhaltensauffälligkeiten, dauerhaften Haltungsschäden und mangelnder Konzentrationsfähigkeit führen.

Zielgruppen:
Eltern, Lehrer, Therapeuten, Optiker, Interessierte

Zielsetzung:
Sehstörungen erkennen und richtig deuten.

Inhalte:

  • Wie funktioniert sehen?
    • Anatomie/Entwicklung des Sehens
  • Visuelle Wahrnehmung
    • Bedeutung der Wahrnehmungsfähigkeit
  • Hinweise auf Sehstörungen, Alarmzeichen, Auffälligkeiten
  • Krankheitsbilder (Winkelfehlsichtigkeit, Schielen, Sehschwäche) und deren Folgen
  • Therapiemöglichkeiten
  • Tipps für den Alltag in Schule, Elternhaus und Praxis

3. Rehabilitation bei krankheits- oder traumabedingten Sehstörungen, Schlaganfall

Wie geht es weiter?

Kursangebot:
Diese Fortbildung richtet sich an Therapeut/innen, die sich mit visueller Rehabilitation beschäftigen.
Substitutive, kompensatorische und restitutive Behandlungsansätze sind möglich.
In diesem Kurs geht es um Elemente aus der traditionellen, orthoptischen Sehtherapie.

Zielgruppen:
Ergotherapeut, Physiotherapeut, Sehtrainer

Zielsetzung:
Neben den o.g. Therapieansätzen ist dieses Instrument eine wirksame Maßnahme für Ihre Patienten.

Inhalte:
Schwerpunkt: Reha-Sehtraining.

Theorie mit praktischen Übungen:

  • Neurophysiologische Hintergründe
  • Blick- und Wahrnehmungsübungen
  • Lesetraining
  • Kompensationsstrategien
  • Saccadentraining
  • Konzentrationsübungen